XV. Station

 

Auferstehung

XV. Station

Auferstehung

… und er hat sein helles Licht bei der Nacht …
Aus einem alten Bergmannslied

Haltet das Licht des Lebens, das Licht Eures Glaubens, fest in Herz und Hand!
Dann braucht Ihr morgen nicht zu bangen.
Gott segne Euch! Glückauf.
Papst Johannes Paul II, 2. Mai 1987,
Bergwerk Prosper-Haniel

XV. Station

Am dritten Tag ist Jesus vom Tode auferstanden. Die Grafik im letzten symbolischen Förderturm zeigt Jesus mit ausgebreiteten Armen, sodass seine Wunden an den Handinnenflächen und der Körperseite zu sehen sind.

Mit einem Greifer wurde das beim Abteufen des Schachtes losgesprengte Gestein in den Teufkübel geladen.

Unsere Unterstützer

Kontaktieren Sie uns!

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

1 + 6 =